Träume, Visionen und Begegnungen mit Außerirdischen

G1d3on

Member
13 Juni 2020
74
86
70
21
Niedersachsen,Hannover
Hallo zusammen, ich habe mir gedacht mache ich doch mal ein neues Thema auf, wenn es dieses noch nicht gibt. Ich möchte einmal meine Persönlichen Erfahrungen, die ich mit circa 8 Jahre hatte schildern.

Ich ging eines Tages ganz normal Schlafen, dann habe ich geträumt ich bin in einem Raum auf einem Stuhl. der Raum war sehr hell, eine Glas Scheibe war vor mir und durch dieses Glas habe ich vier kleine Gestalten gesehen. Wie Außerirdische in Filmen, schwarze große Augen in Mandelform hatten diese, und haben mich angestarrt. Ich habe Panik bekommen und wollte aufstehen, doch meine Hände waren an dem Stuhl gefesselt. Kurz darauf lief eine Flüssigkeit in den Raum, es sah aus wie Wasser, diese stieg immer weiter. Dann habe ich dass Gefühl gehabt zu ertrinken und eine starke Panik. Danach habe ich gemerkt wie ich ertrunken bin, dann bin ich aufgewacht und musste tief Luft holen. Dass alles hatte sich wie echt angefühlt. Und normalerweise vergisst man meistens die Träume wen man wach wird, ist jedenfalls bei mir so. Aber daran erinnere ich mich jetz noch genau, und dass war nicht das einzige. Ich hatte tagelang komische Träume von Gestalten die mich angestarrt haben. Immer wieder nachts aufgewacht und gestalten gesehen die aber wieder verschwunden sind. Danach habe ich Angst bekommen, und habe zu meiner Mutter gesagt ich hätte Angst vor Geister und kann nicht schlafen. Sie hatt gebetet, doch es hörte nicht auf, ich habe sogar angst vor meinen Schrank gehabt was sehr komisch ist. Aber auch nach der zeit wieder weg war..

Dazu habe ich ein paar Jahre später träume gehabt die dann auch war wurden. Entweder nach wochen, oder auch schon einen tag später aber nur kleine Details. Wie dass ich Trampolin springe mit einem Kumpl was aber auch völlig normal sein kann. Aber dann wurde es wieder ein Jahr darauf komischer, ich habe die neue Wohnung meines bruders besucht, und in dem Flur stand ein Blumentopf mit einer Pflanze. Mein Bruder ist schon vorgegangen. Aber ich habe in dem Gang einen komischen tunnelblick bekommen, und leicht verschwommen gesehen und bin stehen geblieben, Und kurz darauf hatt mein Bruder gesagt kommst du ? Aber hatt davon nix gemerkt. Ich dachte mir auch nicht viel dabei. Einige Wochen später bin ich einen Kumpel besuchen gegangen. Und aufeinmal sind dinge wie zum beispiel hundefutter, umgekippt oder der Ventilator. Und er hatt mich angeschriehen dass ich ein Dämon oder sowas in der Art wäre, oder auch etwas mitgebracht hätte, denn auch ich selbst habe gespürt das da etwas war, tage darauf ist auch der hund des öfteren durch gedreht und hatt in die leere gebellt. Nur wusste ich nicht wie ich damit umgehen solle oder was das war. Denn diese Erfahrungen hatte meine Familie des öfteren auch schon gehabt, aber dass erfuhr ich erst danach als ich diese Themen angesprochen habe. Meine Mutter sagte auch zu mir, dass der Stammbaum schon sehr lange zeit christlich ist. Über 300 jahre mehr oder weniger.

Dazu muss ich sagen das ich heutzutage so welche Erfahrungen nicht mehr habe, jedenfalls nicht in der Form.

ich freue mich auf antworten Lg Gideon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elmoria

Active member
Kristallkind geprüft
in 4. Dimension
1 Juni 2020
172
163
420
52
Hallo zusammen, ich habe mir gedacht mache ich doch mal ein neues Thema auf, wenn es dieses noch nicht gibt. Ich möchte einmal meine Persönlichen Erfahrungen, die ich mit circa 8 Jahre hatte schildern.

Ich ging eines Tages ganz normal Schlafen, dann habe ich geträumt ich bin in einem Raum auf einem Stuhl. der Raum war sehr hell, eine Glas Scheibe war vor mir und durch dieses Glas habe ich vier kleine Gestalten gesehen. Wie Außerirdische in Filmen, schwarze große Augen in Mandelform hatten diese, und haben mich angestarrt. Ich habe Panik bekommen und wollte aufstehen, doch meine Hände waren an dem Stuhl gefesselt. Kurz darauf lief eine Flüssigkeit in den Raum, es sah aus wie Wasser, diese stieg immer weiter. Dann habe ich dass Gefühl gehabt zu ertrinken und eine starke Panik. Danach habe ich gemerkt wie ich ertrunken bin, dann bin ich aufgewacht und musste tief Luft holen. Dass alles hatte sich wie echt angefühlt. Und normalerweise vergisst man meistens die Träume wen man wach wird, ist jedenfalls bei mir so. Aber daran erinnere ich mich jetz noch genau, und dass war nicht das einzige. Ich hatte tagelang komische Träume von Gestalten die mich angestarrt haben. Immer wieder nachts aufgewacht und gestalten gesehen die aber wieder verschwunden sind. Danach habe ich Angst bekommen, und habe zu meiner Mutter gesagt ich hätte Angst vor Geister und kann nicht schlafen. Sie hatt gebetet, doch es hörte nicht auf, ich habe sogar angst vor meinen Schrank gehabt was sehr komisch ist. Aber auch nach der zeit wieder weg war..

Dazu habe ich ein paar Jahre später träume gehabt die dann auch war wurden. Entweder nach wochen, oder auch schon einen tag später aber nur kleine Details. Wie dass ich Trampolin springe mit einem Kumpl was aber auch völlig normal sein kann. Aber dann wurde es wieder ein Jahr darauf komischer, ich habe die neue Wohnung meines bruders besucht, und in dem Flur stand ein Blumentopf mit einer Pflanze. Mein Bruder ist schon vorgegangen. Aber ich habe in dem Gang einen komischen tunnelblick bekommen, und leicht verschwommen gesehen und bin stehen geblieben, Und kurz darauf hatt mein Bruder gesagt kommst du ? Aber hatt davon nix gemerkt. Ich dachte mir auch nicht viel dabei. Einige Wochen später bin ich einen Kumpel besuchen gegangen. Und aufeinmal sind dinge wie zum beispiel hundefutter, umgekippt oder der Ventilator. Und er hatt mich angeschriehen dass ich ein Dämon oder sowas in der Art wäre, oder auch etwas mitgebracht hätte, denn auch ich selbst habe gespürt das da etwas war, tage darauf ist auch der hund des öfteren durch gedreht und hatt in die leere gebellt. Nur wusste ich nicht wie ich damit umgehen solle oder was das war. Denn diese Erfahrungen hatte meine Familie des öfteren auch schon gehabt, aber dass erfuhr ich erst danach als ich diese Themen angesprochen habe. Meine Mutter sagte auch zu mir, dass der Stammbaum schon sehr lange zeit christlich ist. Über 300 jahre mehr oder weniger.

Dazu muss ich sagen das ich heutzutage so welche Erfahrungen nicht mehr habe, jedenfalls nicht in der Form.

ich freue mich auf antworten Lg Gideon.
Ich hatte auch ähnliche Träume als Kind.
Doch ich lag im Bett,bei uns im Hof war eine Mauer,dort stand oben genauso eine Gestalt wie du beschreibst. Nur war es dann so eigenartig als ich aufwachte sagte etwas gedanklich zu mir das es eine weiße Eule war. Doch ich verneinte es innerlich bis heute denke ich an dieses Gefühl,und weiß es immer noch nicht was es war. Ich war ca 13Jahre.
 
  • Like
Reaktionen: danielp9 und G1d3on