Was genau ist schwarze Magie?

Lelelea

Member
13 Juni 2020
91
110
120
20
Hallo:)
mit Magie und Ritualen beschäftige ich mich eher wenig, bin jedoch auf ein video gestoßen in der eine Frau meinte:
Es wäre schwarze Magie, zu manifestieren mit einer bestimmten Person eine Beziehung zu haben, die jedoch bereits vergeben ist. Also sozusagen die Trennung zweier Personen zu manifestieren und dann eben die bestimmte Person in einer Beziehung mit einem selbst zu manifestieren.

stimmt das? ist das schwarze Magie? ich habe darüber zuvor noch nie nachgedacht, weil ich noch nicht in so einer Situation war.

Die Frage die sich mir stellt, ist es dann nicht auch Manipulation oder schwarze Magie eine Person die Single ist, in eine Beziehung mit einem selbst zu manifestieren?

oder wechselt man dann in eine Zeitlinie in der diese Person einfach ebenfalls eine Beziehung mit einem selbst möchte?

falls es jedoch Manipulation oder schwarze Magie wäre, dann wäre doch alles in Hinsicht was man auf andere Personen manifestiert, ob man sich gut versteht mit ihnen, sie einen mögen sollen oder sonstiges eine Form der Manipulation oder ?

wie gesagt mit Magie und sonstigem habe ich mich bis jetzt wenig auseinander gesetzt, deswegen freue ich mich über eine Erklärung
LG
Lea
 
  • Like
Reaktionen: Oliolaole

weisheit

New member
30 April 2021
12
17
15
Engelhartszell
Liebe Lelelea! Du hast recht, all das, was Du beschreibst IST schwarze Magie? Man bezahlt dafür in seinem jetzigen oder zukünftigen Leben schmerzhaft (Karma). Es ist ein spirituelles Gesetz, nicht in den Freiraum eines anderen einzutreten. Wer dieses Gesetz bricht, bezahlt dafür die Rechnung.

Es gibt zwei Arten von Magie: Die schwarze Magie und die weiße Magie. Beide Arten sind für einen spirituellen Menschen abzulehnen.

Die schwarze Magie ist, wenn du jemandem anderen Schaden zufügst (durch Magie eine Ehe zerstören, unfassbar! - Vergiss nicht, das Gleiche wird dir in diesem oder einem anderen Leben widerfahren und du wirst den Schmerz spüren, den du einst jemand anderem zugefügt hast - ich meine natürlich nicht Dich, denn Du würdest so etwas ja nie tun).

Die weiße Magie
ist, wenn du einem anderen Menschen, der dich nicht darum gebeten hat (du also in seinen Freiraum eindringst) etwas Gutes tun willst, zum Beispiel ihn zu heilen. Vielleicht denkst du: "Aber das ist doch etwas Gutes." Aber du weißt nicht, welche Erfahrungen du diesem Menschen, der z.B. durch eine Krankheit geht, wegnimmst. Er wird zwar wieder gesund, hat seine Lektion, die er sich für dieses Leben vorgenommen hat, nicht gelernt. Oft bricht dann eine andere Krankheit irgendwo im Körper aus, um das Versäumte nachzuholen. Wir können ja nur gesund werden, wenn wir uns eines Fehlverhaltens, das uns krank gemacht hat, bewusst werden. Machmal übernimmt der "Magier" diese Krankheit und bezahlt gleich seine Schuld ab. Manchmal kommt die Rechnung aber auch erst viel später und wir wundern uns über unser Schicksal, weil wir den Grund dafür längst vergessen haben.

Kannst Du für Dich selbst manifestieren? Ja klar, manifestiere Dein Paradies auf Erden (wenn es auch nur Dein kleines Zimmer oder Dein eigener Blumengarten ist). Lass Liebe aus Dir strahlen und manifestiere Dein Glück. Alles, was Du für Dich selbst tun kannst, um vorwärts zu kommen, ist wunderbar. Gott will, dass Du glücklich bist. Dieses Universum ist ein Universum der Fülle. Gott will, dass Du reich an den Dingen bist, die Dich glücklich machen (Herzensfrieden, Wohlstand, Lebensfreude). Du würdest Dich wundern, wie Situationen dann auf Dich zukommen würden und tolle Menschen Deine Freunde sein wollen, ganz mühelos! Manifestiere Dein eigenes Glück - überschreite die Grenzen zur Freiheit eines anderen Menschen niemals. Und wenn jemand anderer Deine Freiheit verletzt, setze Grenzen. Du bist kein Opfer sondern Herr Deines (eigenen) Lebens.

"Die kreative Vorstellungskraft gibt uns die Möglichkeit, unsere Träume zu verwirklichen." Harold Klemp, The Awakening Soul
 

Lelelea

Member
13 Juni 2020
91
110
120
20
Achso ok verstehe.
weist du zufällig wie das bei Tieren abläuft? ich meine ich kann sie ja nicht fragen, ob sie meine Hilfe möchten, wenn sie krank oder verletzt sind( bzw. es gibt ja Menschen die wiederrum doch mit Tieren kommunizieren können, aber ich gehe jetzt mal von der mehrzahl der menschen aus). Viele Tiere vorallem Wildtiere sind ja auch scheu und verstehen garnicht das man ihnen nur helfen möchte und rennen vor ihren Helfern weg usw.
Ihnen nicht zu helfen, fühlt sich für mich aber auch irgendwie nicht ganz "richtig" an.
Wie siehst du das bei diesem Thema? ist das auch so etwas wie weise Magie? oder bin ich jetzt total auf dem Holzweg?
und bei Babys ist das ja ebenfalls der Fall, also das man sie nicht fragen kann ob sie Hilfe möchten, man hilft einfach.
 

Aghora

New member
4 August 2021
4
3
15
Rostock
Bezgl. Tieren und Babys ist das ein interessanter Sachverhalt. Wenn du den Lebewesen rein physisch hilfst, ist das keine Magie im eigentlichen Sinne (für meine Verständnisse). Also solltest du da kein Problem bekommen. Zudem können auch Faktoren wie ein Seelenplan oder Karma (auch aus alten leben) eine Rolle spielen.
 

weisheit

New member
30 April 2021
12
17
15
Engelhartszell
Hallo liebe Lelelea! Danke für Deine tollen Fragen! Weiße Magie (also jemanden heilen, der nicht darum gebeten hat, oder für jemanden beten, der nicht darum gebeten hat) und jemandem in Not zu helfen sind 2 verschiedene Dinge. Wenn jemand in Not ist (Mensch, auch Baby, das Dir anvertraut ist und für das Du sorgen musst, damit es überleben kann, sowie Tier und Pflanze) - wenn also jemand in Not ist, bietest Du Deine Hilfe liebevoll an (wie Rettungssanitäter am Unfallort - da ist jeder Verunglückte froh, wenn Hilfe kommt). Die meisten Menschen und Tiere sind dankbar, wenn Hilfe kommt. Läuft ein Tier weg, dann kannst Du eh nicht helfen. Auch Pflanzen sind dankbar, wenn Du sie von Läusen befreist ;) Sollte ein Mensch schreien: "Geh weg! Rühr mich nicht an!", dann gehst Du weg und rührst ihn nicht an. (Du kannst professionelle Hilfe rufen, wenn nötig.) Jeder Mensch hat seinen freien Willen, der zu respektieren ist.

Was ist also der Unterschied zwischen weißer Magie und dem Helfen? Es ist weiße Magie, wenn Du etwas tust, das ein anderer gar nicht weiß oder vermutet und - wenn er es wüsste - nicht haben wollte. Zum Beispiel betest Du für jemanden, er solle zu Dir nach Hause zurückkehren, wenn es seine selbstgewählte Aufgabe ist, fern der Heimat zu wirken. Der Betroffene, für den Du betest, weiß nichts von Deiner "guten Absicht" und erleidet in der Ferne Rückschläge und muss durch unnötige Schwierigkeiten gehen, und weiß nicht wie ihm geschieht. (Er weißt nicht, dass jemand für ihn betet und ihn sozusagen zwingen will, gegen den eigenen Willen etwas anderes zu tun.)

Helfen hingegen ist unsere "Pflicht". Wir bieten liebevoll Hilfe an, die jemand annehmen oder ablehnen kann.

Verstehst Du den Unterschied? Weiße Magie ist heimlich, wenn man jemanden zu etwas zwingen will. Helfen ist ganz natürlich: Du bietest Deine Hilfe an. Wir sind auf der Welt, um Liebe zu werden. Wir werden immer liebevoller, je mehr wir lernen, selbst erfahren und oft erleiden. Dadurch verstehen wir unsere Mitmenschen und können wissend unsere Hilfe anbieten. Danke für Deine wunderbare Frage und Deine Gedanken zu diesem Thema!
 
  • Like
Reaktionen: Lelelea und Steven